blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Montag, 19. September 2011

Bin ich das da wirklich?

Wer kennt das nicht?
Im Spiegel zuhause siehst du ganz hübsch aus, der Spiegel in der Umkleide deines Lieblingsgeschäfts erzählt leider das genaue Gegenteil. "Dick und unförmig!" schreit er dir regelrecht entgegen. Fotos, die andere von dir machen, darf man der Öffentlichkeit fast nicht zugänglich machen, so hässlich erscheinst du darauf. Fotos, die du selbst von dir machst, findest du wirklich nicht schlecht. "Hey, da seh ich ganz gut aus." Aber was entspricht jetzt der Wahrheit? Sehen wir so aus wie wir uns wahrnehmen? Oder ist das etwa das "Stimmen-Phänomen"?!
Wir finden unsere Stimme schrecklich, sobald wir sie vom Aufnahmegerät hören, dabei vergessen wir, dass unsere Freunde diesen Klang fast täglich so mitbekommen und vielleicht sogar genießen.

Dabei sollten wir nicht vergessen, dass der kurze Blick in den Spiegel sowie ein Foto bloß Momentaufnahmen sind. Ein falscher Winkel, das falsche Licht, ein verknautschter Blick und plötzlich sehen wir aus wie der Glöckner von Notre Dame (hier ein sorry an den Glöckner :D ich meine das natürlich nicht persönlich^^)
Der Fotograf Richard Avedon sagte in einem Interview einmal: "Eine Fotografie zeigt nie die Wahrheit. Sie müssen verstehen: Ein Porträt ist keine Abbildung. Es ist eine Meinung. Deshalb gibt es auch keine "falschen" Bilder. Alle Fotografien sind richtig - aber eben nicht wahr. Ich kann nie alles, was ich über einen Menschen weiß, in einer Aufnahme zusammenfassen (...)" -DER SPIEGEL-

Genauso sollten wir das mit dem Spiegelbild sehen. Ja, wir sind so, wie wir uns gerade sehen. Sowohl auf dem hässlichen Bild sowie auf dem hübschen.
Und sind wir mal ehrlich - das Leben schreibt die Geschichten. Im Alltag werden wir ganz anders wahrgenommen. Nämlich im Gesamtpaket. Da gibt es nicht nur die Profilansicht oder das Gesicht im Portrait. Da gibt es uns. Und kein Mensch ist hässlich.

Also vergessen wir dieses elende "Schaue ich wirklich so schlimm aus?!" Bilder, die wir wirklich grausam finden, muss man ja nicht veröffentlichen und Verlinkungen auf facebook kann man entfernen.
Aber unsere Liebsten um uns herum wissen, wie wunderschön wir wirklich sind. ♥

Ein Thema, das mich schon lange und immer wieder beschäftigt. Deswegen reiner Text. Wie seht ihr das? Wie habt ihr euch schon gefühlt? Ich würde gerne eure Meinung dazu hören :)

Kommentare:

  1. ich finde den text supi. ich finde mich darin auch wieder :) zum thema 'oh-mein-gott-wie-sehe-ich-da-aus'bildern, das kenne ich nur zu gut.
    ganz liebe grüße,
    kathi.

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir aus der Seele...... und genau, am Ende zählt wirklich nur wie unsere Freunde und Familie uns sehen. :)

    Liebste Grüße!

    http://mysweetlifea.blogspot.com/
    too much of a good thing can be wonderful

    AntwortenLöschen
  3. Finde den Text sehr gut, du bringst es wirklich auf den Punkt :)

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toll geschrieben. Hast grade meinen Tag gerettet ^^ und er ist SO wahr.

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)