blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Mittwoch, 14. März 2012

 ✸

Die Zeit vergeht so furchtbar schnell. Noch nie ist mir die Zeit so flüchtig erschienen. So vieles passiert gerade auf einmal und ich bekomme nichts davon so richtig zu greifen. Ich erinnere mich an die vielen kleinen und großen Momente, die wir alle zusammen hatten. Mir geht vieles durch den Kopf, deswegen schreibe ich auch wieder. Irgendwohin müssen meine Gedanken hin. Ich wusste gar nicht, dass für so viele Menschen Platz in meinem kleinen Herz ist, aber ihr habt alle euren ganz eigenen Raum eingenommen. Die einen mehr, die anderen weniger. Einige wenige haben auch einen Ehrenplatz bekommen. In freier Wildbahn hätten wir so nie zusammengefunden, wir sind die absolut verschiedensten Menschen auf einem Haufen. Am liebsten würde ich die Zeit genau jetzt anhalten und den Moment so lange genießen bis ich genug von ihm habe. Wie lange das wohl dauern würde? Zu lange, das ist sicher. Die Zeit haben wir alle nicht. Immer geht es um diese dumme Zeit. Wieso können wir uns nicht alle so bleiben wie wir sind? Wieso muss sich alles verändern? Ich versuche jeden noch so kleinen Moment zu genießen. So lange Zeit mit euch verbringen bis es nicht mehr länger geht und wir uns auf den nächsten Tag freuen, an dem wir uns alle wieder sehen. Ich werde fast schon zu sentimental. Ich sollte doch das genießen, was wir haben. Da ist so vieles, was ich jedem einzelnen von euch gern sagen würde. Liebe Worte, wahre Worte. So vieles, was ihr verdienen würdet zu erfahren. Aber ich wüsste nicht, wie ich es sagen sollte. Es ist schließlich nur so ein Gefühl. Am Ende werden Tränen fließen, ich weiß es einfach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)