blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Freitag, 9. März 2012

ImageBanana - aaa.jpg
Manchmal ist das Leben wie in einer schlechten Soap. Hässlich, konstruiert, zu viel des Guten und irgendwie total lächerlich. Man kann anfangs gar nicht glauben, dass das gerade alles wirklich passiert und ehe man sich versieht, steckt man mittendrin. Plötzlich haben sich gute Freunde wegen den kleinsten Vorkommnissen in den Haaren, man streitet sich aufgrund der dümmsten Lappalien und man beneidet Menschen um Dinge, die sie bei näherem Betrachten gar nicht haben. Und dann steht man da und denkt sich: "Moment. Irgendwas läuft hier komplett aus dem Ruder. Wir müssen damit aufhören." Leichter gedacht als gesagt und wiederum leichter gesagt als getan. Denn es bedarf viel Fingerspitzengefühl und Geduld, um diese verworrenen Situationen ordentlich zu entknoten und zu ordnen. Sollte man irgendwann so weit sein, das Ganze vernünftig betrachten zu können, sieht das Bild folgendermaßen aus:
Letztendlich haben doch alle nur Angst, sich irgendwann aus den Augen zu verlieren. Wer weiß, was aus der Freundschaft oder Bekanntschaft wird.
Und sobald man das erkannt hat, spricht man darüber und nach und nach klären sich die Dinge. Es tut gut, wenn man mit Leuten darüber sprechen kann. Man stellt fest, mit wem man sich aus welchem Grund so gut versteht, wie sehr man sich ähnelt und wie gern man sich hat, egal wie unterschiedlich man doch ist. Wenn man am Ende des Tages merkt, dass die Zeit nicht ausreicht und man gerne noch über wichtige Themen gesprochen hätte, die Meinung des anderen gerne noch gehört hätte, dann hofft man, dass die Zeit zusammen niemals zu Ende geht. Und das Beste ist, wenn man dann zusammen Pläne schmiedet, um das Beste aus der Soap zu machen.

Kommentare:

  1. Du sprichst mir aus der Seele! Ich lese deine Texte so unheimlich gerne. :)

    AntwortenLöschen
  2. so ein wunderschön geschriebener text ! xx

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)