blog    |   fotografien    |  socialize    |   über mich    |   kontakt

Mittwoch, 13. November 2013

Die #instawaisen

Ständig und überall bin ich am Knipsen. Auf meinem Handy schlummern instagram-Bilder, die es nie auf instagram geschafft haben. Keine Ahnung, wo sie nun letztendlich dazugehören. Irgendwie kamen sie mir so verloren vor, also gebe ich den kleinen #instawaisen hier ein Zuhause. Als ich so darüber nachdachte, was wir alles mit unserem Handy fotografieren, fiel mir auf, dass wir damit alle mehr oder weniger ein Tagebuch führen. Das Tagebuch 2.0 - gespeichert auf einer kleinen Festplatte, die wir immer in unserer Handtasche mit uns herumtragen. Und was passiert dann mit diesen Bildern? Wenn wir sie nicht veröffentlichen, schlummern sie auf Ewig dort vor sich hin. Weil ich das nicht will - bitteschön:
Banner-1_bearbeitet-1Am Bahnsteig warten ist so was schönes ... // Wer keinen extra Tisch hat, muss improvisieren. Weil wir kreative Köpfe sind, können wir das! // Wenn die Hose zu bequem ist, aber man dennoch vor die Tür muss, heißt es "Augen zu und durch" - für die anderen :D
Banner-2Schnipp Schnapp, Festivalbändchen ab! Es war an der Zeit, mich von ihnen zu trennen. Weggeschmissen habe ich sie aber trotzdem nicht // Ente gut, alles gut! // Der obligatorische Baumkuchen und der erste Kinderpunsch in diesem Jahr. Omnomnom...
Banner-3
Weihnachtszeit ist Glitzerzeit. // Warmer Kakao nach einem langen Tag. Was gibt es besseres? // Um 07.30 Uhr aufstehen, um frische Schokobrötchen zu backen. Manchmal muss man den Tag eben verrückt beginnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)