blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Donnerstag, 21. November 2013

Frei. So frei.

Nacht-Post
Ich schließe das Schloss auf, verstaue meine schwere Sporttasche und schiebe das Rad aus dem Hof. Spät ist es geworden - mal wieder. Mein Tag neigt sich dem Ende zu und ich bin müde. Was habe ich heute wieder alles geschafft, was war ich wieder in Eile. Heute Morgen bin ich zur Arbeit gehetzt, danach schnell nach Hause, geschwind etwas gekocht und weiter zum Sport. Langsam fahre ich vom Hof. Der Stress von heute Morgen ist vergessen. Die Straßen liegen im Dunkeln und es ist still geworden. Es fühlt sich an, als ob die ganze Stadt in einen schweren Winterschlaf gefallen wäre. Als wäre ich als einzige noch unterwegs. Die kalte Luft tut so gut. Heute Abend will ich nicht den üblichen Weg fahren, heute Abend habe ich Lust auf einen Umweg. Wie selbstverständlich biege ich ab. Ich habe keine Ahnung, wo ich bin, aber das spielt keine Rolle. Ich verspüre keine Hast, nur tiefste Ruhe. Mein Weg führt mich am Kanal entlang, ich spüre den Wind in den Haaren und neben mir schimmern die Lichter der Brücken, die sich im Wasser spiegeln. Ich fühle mich frei. So frei.

Kommentare:

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)