blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Sonntag, 8. Dezember 2013

Rentierkekse

_DSC08558_870Für die Menschen, die ich gernhabe, lasse ich mir ab und an etwas einfallen, um sie zu überraschen. Ich liebe Überraschungen. Mich macht es glücklich, wenn ich andere mit kleinen Gesten glücklich machen kann. Und mich macht es glücklich, wenn ich backe. Also habe ich beides miteinander verbunden und mich an die Arbeit gemacht. Weil jeder Butterplätzchen mag, habe ich mich für Buttergebäck entschieden und die Kekse dann noch weihnachtlich verziert. So hat jeder seinen persönlichen Rudolf bekommen. Um gleich die erste offensichtliche Frage zu beantworten: Nein, das sind keine Doppelkekse. Jeder bekam einen Rentierkeks und darunter lag einfach noch ein zweiter Keks, den ich mit einem Homemade-Emblem versehen habe. (Klikk) Dann fühlt sich Rudolf in der Sternentüte nicht so allein :)
_DSC08549_870_DSC08545_870
Die Kekse kamen unheimlich gut an. Und ich habe mich (innerlich) wie ein kleines Kind gefreut, dass sich die Beschenkten so gefreut haben. Wenn ihr diese Rentierkekse also nachbacken wollt, habe ich hier das Rezept für euch:

Zutaten:
300g Mehl
200g Butter, zimmerwarm
100g Zucker
1 Ei
1/2 Pck. Vanillezucker
1/2 Messerspitze Zimt

Schokolade, geschmolzen
Smarties
Ausstecher (in meinem Fall war das ein stinknormales Glas)
Nudelholz
Mehl

Zubereitung:
Alle Teigzutaten miteinander verkneten, bis ihr die Masse zu einer großen Kugel formen könnt. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig mit dem Nudelholz ausrollen. Anschließend mit dem Ausstecher die Teiglinge ausstechen und auf einem Blech bereitlegen.
Nun kommt das ganze bei 150°C bis 175°C für etwa 10 Minuten in den Ofen. Bleibt aber am besten immer in der Nähe. Vielleicht geht es bei euch auch schneller!

Die abgekühlten Kekse mit der Schokolade und den Smarties verzieren. Fertig! :)

Kommentieren

1 Kommentar:

  1. Bist du süß !
    Schön, dass es noch menschen wie dich gibt, die nicht nur an sich denken.
    Die kekse sehen klasse aus! Ich wünsch dir ne schöne Adventszeit. Du bist und bleibst eine meiner liebsten Bloggerinnen :*

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)