blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Montag, 17. Februar 2014

No matter what you say it won't hurt me.


Schon ganz lange stand das auf meiner "Das-muss-ich-unbedingt-noch-tun"-Liste. Gestern war's so weit. Zum allerersten Mal durfte ich mich im Studio ausprobieren. Im Rahmen eines Workshops konnten Fotografiebegeisterte die neueste Olympus-Kamera testen und ich durfte im Hintergrund ein bisschen mit rumhüpfen. Nachdem alle Teilnehmer das Model in den typischen Posen abgelichtet hatten (was ich - pardon - furchtbar langweilig fand) war ich an der Reihe. "Maresa, schau mal so richtig bescheuert" hat wunderbar funktioniert und wir haben uns bestens amüsiert. Das nenn' ich mal 'nen ausgezeichneten Beauty-Shot...
[Mit dem Licht bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber Übung macht den Meister und nächstes Mal probiere ich's dann vielleicht doch lieber wieder mit meiner Kamera. Ist echt ungewohnt, was Unbekanntes in den Händen zu halten und sofort damit klarzukommen. Aber ihr kennt mich, ich hatte natürlich trotzdem meinen Spaß!]

Kommentieren

Kommentare:

  1. Dieses typische Modelposing... ohja, furchtbar. Konnte denn das Model nicht mal "bescheuert" gucken, wieso musstet du dafür herlangen?
    Das Foto ist GENIAL! :D ♥ (und die Kette übrigens auch)

    Carina,
    www.forestinmay.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) ♥ Die meisten Teilnehmer waren so mit der Kamera beschäftigt, dass die Kommunikation mit dem Model recht mau war. Also hat es das Standardprogramm gefahren. Und gegen Ende durfte ich dann mal ausprobieren und musste einfach mal was anderes machen :D Ich bin eh für mehr Stilbruch!

      Löschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)