blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Dienstag, 18. März 2014

Warum es so war, wie es war. [+ Update]

Ein Post war schon längst vorbereitet und sollte vergangenen Donnerstag verkünden, dass nun ein Felsbrocken von meinen Schultern geplumpst ist. Denn die letzte richtig miese Klausur war geschafft! Und doch blieb es still auf dem Blog. Wieso? Mein Körper hat einfach kapituliert. Irgendwie habe ich es geschafft noch am selben Tag vier Stunden nach München zu fahren, meinen künftigen Mitbewohner kennenzulernen und anschließend wieder vier Stunden zurückzufahren. Aber dann war es aus. Vor lauter Magenschmerzen und Übelkeit wollte ich mich gar nicht mehr bewegen - am Samstag bin ich dann letztendlich doch mal ins Krankenhaus. Diagnose: (Achtung, jetzt klingt's gleich eklig) Magenschleimhautentzündung durch Stress. Stark. Das Wochenende samt allen gemachten Plänen fiel ins Wasser, aber doch hatte es was Gutes. Ich war gezwungen, nichts zu tun. Dieses "Nichtstun" ist etwas, was es bei mir auf wundersame Weise nur sehr selten gibt. Selbst wenn ich eigentlich richtige Freizeit am Start habe, so ist der Kalender nach maximal zwei Tagen wieder voll und meine "Quality-Time", von der die Blogger so gerne sprechen, komplett ausgebucht. Ich lag also tatsächlich nur mal so rum, litt vor mich hin, kuschelte mit dem lange nicht gesehenen Kätzchen und las seit einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder ein Buch zu Ende. Ich kann von Glück reden, dass ich in meinem Zustand bei meinen Eltern war und nicht in der leeren WG vor mich hinleiden musste. Das hätte ich vielleicht nicht ganz so gut überlebt. Danke Mama und Papa!
Collage
Zeit für ein Update
1. Ab sofort habe ich also wieder genug Zeit, um die Sonne ausgiebig zu genießen. (Sonne, komm' gefälligst raus!) Das Leben hat mich wieder und ich habe wieder Lust aufs Fotografieren.
2. Kommenden Freitag habe ich meine erste Fernsehaufzeichnung. Hat in dem Sinne erst mal nix mit dem Blog zu tun, sondern damit, dass irgendwer meint, ich hätte einen guten Klamottenstil und die Fähigkeit, mich innerhalb von 60 Sekunden zu einem bestimmten Thema perfekt zu kleiden. Dem Gewinner winkt Preisgeld - ich gebe mein bestes! Zur Not hole ich einfach immer meine Jogginghose raus.
3. Am 31.03. geht es nach München, wo ich vier Wochen lang ein Praktikum beim Bayerischen Rundfunk machen werde. In dieser Zeit wohne ich eine Woche bei der lieben Alex, danach in einem eigenen kleinen Zimmer. Und ich freu mich wie Bolle!
4. Ende Januar hatte ich bei einer winzigen Zahl Fotografen angefragt, ob ich sie denn mal begleiten dürfe, um einen Einblick in das Leben als Fotograf zu bekommen. Einer hat ja gesagt und ich kann kaum erwarten, dass es losgeht! Im Mai ist es so weit - das wird gut! (Auf seinem Blog hat er mich erwähnt - wer Bock hat, schaut mal vorbei: klick)
Natürlich halte ich euch bei allem auf dem Laufenden. Das versteht sich ja von selbst :)

Kommentieren

Kommentare:

  1. Oh je, da hat es dich wohl ganz schön erwischt! Aber um so besser, dass es dir wieder gut geht (:
    Wenn du bei Alex bist, müsst ihr unbedingt Fotos machen!
    Und das mit der Fernsehaufzeichnung ist mal genial :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh je! Hoffentlich bist Du jetzt wieder vollkommen genesen!

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)