blog    |   fotografien    |  socialize    |   über mich    |   kontakt

Sonntag, 21. September 2014

[photokina] - Zeit für das Wesentliche

_DSC03114_870Was soll ich sagen? Der Tag gestern war einfach sehr anstrengend. Wir sind mitten in der Nacht aufgestanden (03.50 Uhr), um dann wenig später über 400km nach Köln zu fahren. Todmüde und ziemlich zerknautscht fielen wir ins Messegebäude und gaben uns die volle Reizüberflutung. Es ist verrückt zu beobachten, mit wie vielen Rucksäcken und vor allem Equipment sich die Menschen über die Messe kämpfen. Als ob es um einen Wettkampf geht. Wer hat das größte Objektiv? Und wer den Rucksack mit dem größten Wendekreis? Ach, Massenveranstaltungen sind so schön. Was mir persönlich auch nicht so zusagt, sind die vielen Models, die hergeschminkt auf einer Plattform stehen, eingekreist (und das ist kein Witz!) von vielen festinstallierten Kameras, an denen sich ganz viele Männer um die besten Plätze streiten. Diese Szenarien habe ich dann doch eher aus sicherer Entfernung beobachtet.
_DSC03125_870
Aber eigentlich war ich ganz nah dran und zufrieden mit diesem Tag. Im Bild mit roter Kappe: Ben Jaworskyj.


Meine Highlights:

1. Der Harry-Potter-Moment
"Hi, darf ich dir was total Neues zeigen? Das ist wie bei Harry Potter!" - Ja, nee, ist klar. Ich lachte. "Okay, aber die Erwartungen sind jetzt besonders hoch, ne." Die Messehostesse von Fuji führte mich zu einer Wand, an der vier Fotos angebracht waren. Davor lagen iPad und iPhone. "Siehst du die Fotos? So, jetzt pass mal auf." Sie griff zum iPad und hielt es direkt vor das Bild und ... es begann sich auf dem Display zu bewegen! Ihr wisst schon, wie bei Harry Potter im Tagesprophet! Das Ganze nennt sich Magic Video Print Share. Damit ihr euch das auch ansehen könnt, habe ich auf YouTube ein Video dazu gefunden (zufälligerweise genau mit "meiner" Messehostesse). Klikk - und staunt!

2. "Sag mal Einstellung, Digga!"
Zwei Vorträge haben wir uns angehört. Der erste war von Canon-Ambassador Richard Walch, den ihr unbedingt mal googeln solltet, wenn ihr auf Action-/Sportfotografie und -film steht.
Und der zweite Vortrag war von Ben Jaworskyj (und Calvin Hollywood) - Ben lege ich euch ans Herz, wenn ihr kurze Tutorial-Videos mit allen Tipps und Tricks braucht. Der kann übrigens nicht nur im Video verdammt gut erklären, sondern auch live auf der Bühne. Klikk - zu seinem Kanal.

3. Alles mal anfassen
Besonders spannend fand ich auch die Möglichkeit, alle Neuheiten der großen und kleinen Firmen ausprobieren zu dürfen. So haben wir zum Beispiel mit Grafiktabletts Bilder bearbeitet, die Fuji-Sofortbildkameras getestet, die neuen Instant-Kameras von "Polaroid" ausprobiert (und für mies befunden).

4. Ach - so ist das?!
Erkenntnisreich - so würde ich den Besuch auf der photokina bezeichnen. Wäre ich gestern nicht dort gewesen, wüsste ich jetzt nicht, dass Wanda Badwal (Viertplatzierte bei GNTM) als Fotografin arbeitet und Vorträge über Kinderfotografie hält, Bibi von BibisBeautyPalace selbst auf die photokina ihre Teeniefans mitschleppt und andere YouTuber vor ihrer DigiCam "totaaaaal viel Spaß!" auf der Messe haben, aber eigentlich doch nicht. 
_DSC03129_870
Kommentieren

Kommentare:

  1. Haha, den Beitrag fand ich informativ UND lustig - Kompliment ;). Mir sind Massenveranstaltungen auch zuwider und mich gruselt deine Model auf den Plattformen Beschreibung.

    AntwortenLöschen
  2. uuh den harry potter moment hätte ich ja dann doch zu gern miterlebt :D wäre auch so gerne zur photokina gegangen hat aber zeitlich leider nicht gepasst, aber freut mich dass ich hier so dann doch ein bisschen teilhaben konnte :)

    http://hernameisnotcharlotte.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)