blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Dienstag, 7. Juli 2015

Donnergrollen.

Ich sitze am Fenster, meine Beine liegen auf dem Fensterbrett, draußen ist es bereits dunkel. Es wird Nacht und die Wolken ziehen auf. Ein heißer Sommertag soll Abkühlung finden. Ich liebe Gewitter. Ich liebe es, wenn der Himmel aufblitzt und ich danach auf das Grollen warte bis es über den Himmel zieht. Ein paar wenige Regentropfen finden ihren Weg zu meinen Füßen, doch noch ist es nicht so weit. Es ist das faszinierende Gefühl, bis zum heftigen Regenschauer herunterzuzählen und dabei den über den Häuserdächern zuckenden Blitzen zu folgen. Ich zähle die Sekunden bis die Urgewalt hereinbricht, auf die ich keinen Einfluss habe. Die Luft ist abgekühlt, die Atmosphäre besonders. Es geht los.

collage
Wie ich am liebsten auf die letzten Prüfungen lerne.

1 Kommentar:

  1. Ich habe immer totale Angst bei Gewitter, obwohl es eigentlich Hammer schön ist mit anzusehen. :-/
    Das gefällt mir sehr zu deinem Text!
    momenteinblicke.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)