blog    |   fotografien    |  socialize    |   über mich    |   kontakt

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Wochenmitte. Für mehr Abenteuer in Konfetti.

Kooperation_bearbeitet-1
... wenn es bunt und spannend sein soll.

Wer hat nicht auch diese eine Person im Bekanntenkreis, die einfach alles zu schaffen scheint? Die, die super sportlich, unglaublich charismatisch und so stark zu sein scheint? Die, die alles, was sie anfasst, zu Gold werden lässt - zumindest sieht es von Weitem so aus...
Oft beobachte ich, dass sich einige Menschen von so viel Power entmutigen lassen. Das eigene Leben wirkt plötzlich so langweilig, so nichtssagend, so überhaupt nicht zielführend. Und manchmal wird aus "Das kann man doch gar nicht schaffen" oder "Das klappt doch eh nicht, wenn ich das probiere?" ein bitterböses "Kein Wunder, dass der/die das so gut hinbekommt, schau ihn/sie dir doch an!". Anstatt sich inspirieren zu lassen, bedient man sich am Neid. Weil es ja so viel einfacher ist.

Doch woher kommt die Missgunst? Meist rührt sie daher, dass man die betreffenden Personen gar nicht so genau kennt. Man kratzt nur an der Oberfläche und sieht das, was man sehen soll. Wie perfekt der andere ist, welch eloquenten Beiträge er postet, welch schöne Bilder er von sich hochlädt.


"#IamNotJust the person you see on social media. I am far more, with layers upon layers you never see here. And so are you."


_DSC02500_870

Was schert uns die perfekte Fassade der anderen, wenn wir doch wissen, dass es eine Fassade ist? Wieso sollten wir auch nur einen negativen Gedanken an das Leben anderer verschwenden, wenn wir uns unser eigenes Leben so viel angenehmer machen können? Das Verdrossensein, weil "ja eh nichts klappt" bringt uns nirgendwo hin. 

Auch ein "Das schaffe ich doch eh nicht" hilft in keinem Fall. Wer er nicht ausprobiert, hat schon verloren. Wenn dein Leben bunt und spannend sein soll, musst du dir schon selbst Konfetti in dein Leben pusten. Ich sag das nicht einfach so. Ich habe das für mich beschlossen. Ich lasse mich nicht mehr entmutigen, nur weil irgendwer sagt, das schaffe man eh nicht. Ich ärgere mich über nichts, was ich nicht ändern kann und schon gar nicht über Dinge, die mich nichts angehen. Und ich mache das, worauf ich Lust habe - immer.

_DSC02517_870

Deshalb habe ich auch beschlossen: wenn ich etwas so gut an anderen finde, dass man neidisch werden könnte, probiere ich aus, ob ich es an mir genau so gut finde. Wir können alle selbst bestimmen, wo wir hingehören. Wir können uns so lange ausprobieren bis wir wissen, ob wir zu den gestählten Instagram-Fitnessmodels, zu den obersten auf der Karriereleiter, zu den Netflix-and-Chillern gehören oder was euch sonst an dieser Stelle so einfällt. Es zählt nur eins: dass wir glücklich sind mit dem was wir tun und so wie wir sind. Doch sind wir das nicht, müssen wir auch mal was wagen und den Kopf aus dem Sand ziehen. Wir müssen die Abenteuer leben, um herauszufinden, wohin wir wirklich gehören. Und wenn das bedeutet, dass ich zwei Mal in 2 Monaten den Wohnort wechsel, dass ich waghalsige Entscheidungen treffe und dass ich danach feststelle, dass es zuhause doch am schönsten ist. Das alles hätte ich nie erfahren, wenn ich andere um ihr Leben beneidet und nichts für das meine getan hätte.

Collage


Es hilft, sich an die eigene Lebenseinstellung immer wieder zu erinnern. Völlig egal, welche das sein mag. In meinem WG-Zimmer verstecken sich in allen kleinen Ecken inspirierende Sprüche, die mich immer mal wieder daran erinnern, was ich mir eigentlich mal vorgenommen habe. Nach einem Blick auf meine Pinnwand weiß ich "I can make it through this week!", die alte Dame auf der Postkarte ermahnt mich "immer lächeln und positiv denken!" und direkt daneben heißt es "Happiness is not a destination. It is a way of life." Ganz neu an meinen Wänden sind die großen Drucke von Formart. Sie beschreiben haargenau, was ich vom Leben und mir erwarte und erinnern nicht nur, sondern machen zudem gute Laune. Und wenn gar nichts mehr geht, hängt an meiner Wand auch noch ein anderer Zettel mit dem "Hole to another universe. Come on in!"

Kommentare:

  1. wunderbarer post und wahnsinnig tolle Bilder!

    xx, laura :*
    lauraviktoria.com

    AntwortenLöschen
  2. Mag die Idee mit den Sprüchen!
    Liebe Grüße von rndmmemories.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Sprüche sind super! Ich mag die Bilder sowieso gern :)

    AntwortenLöschen
  4. Super schöne Bilder, ein wunderbar geschriebener Artikel und die Erinnerung an mich selber, dass du einfach recht hast. :)

    AntwortenLöschen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)