blog    |   fotografien    |   socialize    |   über mich    |   kontakt

Sonntag, 17. Juni 2018

Welcome to Hogwarts!

Ein Traum ist wahr geworden! Nachdem ich seit Jahren vergeblich auf meinen Brief gewartet habe, habe ich mich nun endlich selbst eingeschleust, mit Kamera - wer ist bereit für einen Einblick ins wunderschöne Hogwarts? 


Alles, was auf den Fotos zu sehen ist, ist echte Filmkulisse. Denn ich war in London, in den Harry Potter Studios. Endlich. Und ich war so beeindruckt, dass ich zweieinhalb Stunden durchgehend staunend durch die großen Hallen gewandert bin. Ich wollte alles anfassen, weil es so echt aussieht! 


Selbst alle Tiere sehen so verdammt echt aus. Seidenschnabel steht im verbotenen Wald, in Lebensgröße und bewegt sich - er guckt einem quasi direkt in die Augen. Alle Harry-Potter-Fans werden verstehen, wenn ich sage: ich hab mir gewünscht er sei echt! Der verbotene Wald fühlt sich auch tatsächlich nach Wald an. Wind, Nebel, weicher Waldboden ... wow!




Mein Fazit: Lohnen sich die Harry-Potter-Studios?
Definitiv ja. Wer frühzeitig bucht, bekommt die Tickets noch günstiger. Ich hab das verpasst und 90 Euro ausgegeben, die sich aber (meiner Meinung nach) komplett gelohnt haben. Harry Potter ist ein fester Bestandteil meiner Kindheit gewesen, ich liebe die Geschichte bis heute sehr und diese Tour ist liebevoll gestaltet, mit vielen Extra-Gadgets vor Ort. Ich habe endlich Butterbier probieren können und wurde leider herb enttäuscht - alles andere war wundervoll. 
Die An- und Abreise von London aus, war ziemlich ermüdend. Etwa zwei Stunden Fahrt in einem alten Doppeldeckerbus schlauchen ein wenig. Man kann aber auch Zug fahren, vielleicht ist das bequemer - aber das weiß ich nicht :D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut!